Folge 15- DAS solltest du hinterfragen!

Liebe DENKMAL Podcast-Freunde,

was hat auf dieser Welt schon die Berechtigung, nicht hinterfragt zu werden? Und warum hinterfragen wir bestimmte Tatsachen nicht? Liegt es an einer mentalen Denkblockade oder an einer Autorität die meine Meinung vorgibt? Und selbst wenn es im positiven Falle nur die Denkblockade wäre, wo kommt sie her?

Wie dem auch sei – wir möchten dafür da sein, mentale Denkblockaden zu lösen….

Zwei anscheinand emotionale Menschen, die sich prügeln wollen – mit einem lachenden, mit einem weinenden Auge?.

Nun, die Frage die wir uns gestellt haben lautet im Grunde genommen: Warum Verhalten wir uns so, wie wir uns verhalten? Konflikte sind nicht unbedingt a priori im Menschen verankert, ganz im Gegenteil: Der Mensch mit seinem freien Willen wäre dazu befähigt, seine Konflikte durch Kommunikation zu lösen.

So sehen wir es beispielsweise auch bei allen bekannten primitiven Urvölkern. Dort sind nicht nur Erkrankungen unbekannt, die für uns alltäglich sind, dort scheinen auch Konflikte einen anderen Stellenwert zu haben bzw. der Umgang ist einfach ein anderer.

Dürfen wir also eine bestimmte Autorität dafür verantwortlich machen, dass wir uns so verhalten? Wo fängt diese Hierarchie an, wo hört sie auf? Mal überlegen… Eltern, Bekannte, Freunde, Lehrer, Politiker, Unternehmer, staatliche Banken, private Banken… ja Moment mal – wo kommt eigentlich das Geld her und warum ist es nicht gerecht verteilt, wenn sich ja selbst die staatliche Bank Kredite bei privaten Banken holen muss?

Oh, ja ich sollte nicht zu schnell zu viele Fragen stellen, sonst rutsche ich noch in die Ecke der Verschwörungstheoretiker ab. Bleiben wir also lieber beim aktuellen Geschehen und beobachten, dass populistische Wissenschaftler, wie etwa Harald Lesch, nicht im Sinne des kritischen Rationalismus handeln und dementsprechend die öffentlichen Meinungen hinterfragen und falsifizieren wollen, sondern, dass sie anscheinend mehr dazu auffordern alles, was nicht dem Einheits-Brei entspricht, zu verleugnen und zu ignorieren.

Großvater Lesch erklärt uns die Welt.
Häufig leiden wir in einer kognitiven Verzerrung (bia) unter einer falschen Selbstwahrnehmung.
So beschuldigen wir z.B. andere emotional zu sein, sind es aber selbst.

Heute gibt es mal kein Inhaltsverzeichnis. Schaut euch lieber unsere Youtube Videos an! Die sind sehr unterhaltend (Achtung! Satire)

In diesem Sinne,

bleibt gespannt :-).

Marian Klose & Tristan Nolting aka.
Dr. Ruprecht und Prof. Lesch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s